Gynäkologie: Labordiagnostik und Spezialberatung

Viele gynäkologische Fragestellungen wie Zyklusstörungen, Sterilitätsabklärung und Wechseljahressymptome bedürfen einer hormonellen Abklärung. Die endokrinologische Labordiagnostik liefert hierbei wichtige Anhaltspunkte.

Für die gynäkologisch-endokrinologische Befundinterpretation und Beratung sowie für spezielle klinische Fragestellungen stehen Ihnen als behandelnde(r) Arzt/Ärztin im LADR Verbund folgende Expert*innen zur Verfügung:

Patienten wenden sich mit Fragen bitte an Ihre(n) behandelnde(n) Arzt/Ärztin.

Alle Hormonuntersuchungen von Patientinnen werden von einem der Fachkollegen des LADR Verbundes umfassend kommentiert. 

Beispiele für die Befundkommentierung finden Sie hier. 

Bitte beachten Sie, dass für eine gynäkologisch-endokrinologische Interpretation der Messergebnisse klinische Angaben wie z.B. der Zyklustag unerlässlich sind. Je mehr klinische Informationen Sie uns mitteilen, desto umfassender kann die Stellungnahme erfolgen.

Unsere Leistungen im Überblick:

Infektionsserologie und Mutterschaftsvorsorge

Sie liefern die Fragestellung. Wir liefern die Antwort. Wir nutzen für Ihren Fall die optimale Kombination modernster diagnostischer Verfahren und Methoden.
Wir unterstützen Sie!

  • Welcher Erreger?
  • Immunschutz oder aktive Infektion?
  • Ungeborenes Leben, ist es gefährdet?
  • Invasive Diagnostik: Wann nötig?
  • Was ist zu tun? Diagnostik und detaillierte Therapieempfehlung.
  • Für die Patientin: Was ist zu empfehlen?
  • Postnatales diagnostisches und therapeutisches Vorgehen

Molekularbiologische Erregerdiagnostik

  • Identifikation schlecht kultivierbarer Erreger mittels PCR
  • Abklärung unklarer serologischer Befunde
  • Ist das ungeborene Leben akut durch einen Infektions-Erreger gefährdet? Wie hoch ist die Infektiosität?
  • Chlamydien-Diagnostik bei jungen Frauen und Schwangeren
  • Abschätzung eines Infektionszeitpunkts

Immunhämatologie

Schwangerschaftsbegleitende blutgruppenserologische Diagnostik höchster Güte in enger Anlehnung an die Mutterschaftsrichtlinie

  • Blutgruppen bzw. Rhesusformelbestimmung
  • Ist eine Immunprophylaxe nötig?
  • Suche und ggf. Differenzierung nach irregulären Antikörpern
  • Angabe der Relevanz für die Schwangerschaft
  • Besteht das Risiko für einen Morbus haemolyticus neonatorum?
  • Wie häufig ist eine Verlaufkontrolle erforderlich?

Gerinnungsdiagnostik

Wir liefern modernste Diagnostik, zugeschnitten auf Ihre Angaben und Fragen.

  • Komplexe Blutgerinnung, wir wissen wie es geht!
  • Unerfüllter Kinderwunsch, rezidivierende Aborte?
  • Blutungsneigung oder Thrombophilie? Auch in der Schwangerschaftsbegleitung
  • Risikoprofilergänzung bei Adipositas und metabolischem Syndrom

Gynäkologische Endokrinologie

Sie nennen uns die Klink, wir machen den patientenorientierten Befund.

  • Die komplette gynäko-endokrinologische Diagnostik von der Pubertät bis ins hohe Alter
  • Profilgestützte, individuelle und zielführende Diagnostik
  • Hormonelle Störungen im Pubertätsalter?
  • Unerfüllter Kinderwunsch?
  • Rezidivierende Aborte?
  • Menopausale und postmenopausale Probleme?
  • Hirsutismus, Akne?
  • Osteoporose-Risiko? Therapeutischer Verlauf
  • Hormonelle Zyklusstörungen?

Humangenetik und Pränataldiagnostik

Ersttrimester-Screening, Triple- oder Quadruple-Test
Nicht-invasiver Pränataltest (NIPT) NaTALIA:

  • Basierend auf dem Nachweis fetaler DNA im mütterlichen Blut
  • Ab der 10. Schwangerschaftswoche
  • Bietet Hinweise auf die Trisomien 13, 18, 21

Fachberatung in der Hygiene

  • LADR Hygiene-Audit für Ihre ambulant operierende Praxis
  • Hygiene in der Endoskopie
  • Hygienefortbildungen
  • Sterilgutservice - mühelos und zuverlässig
  • Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner