Zurück zu den Veranstaltungen
28
Sep

Suchtmedizinische Fragestellungen in Gynäkologie, Kinder-, Jugend- und Allgemeinmedizin - Neumünster

Beschreibung

Der Fachbereich Toxikologie ist ein hochspezialisierter Bereich der Labormedizin, der sich hauptsächlich mit Fragestellungen zum Medikamenten- und Drogennachweis beschäftigt. Moderne Analysesysteme bieten neue Möglichkeiten in der Diagnostik. Zum Beispiel kann heute ein umfangreiches Screening auf Betäubungsmittel auch aus Speichel oder gar einem Blutstropfen durchgeführt werden. Und im Mekonium lässt sich der Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft abschätzen. So kann die Toxikologie flankierend zur klinischen Anamnese bei verschiedenen Fragestellungen unterstützen:

• Suchtmedizin
• Intoxikationen
• Therapeutisches Drug Monitoring
• Fahreignungsdiagnostik (MPU)
• Forensische Alkohologie

Neben den klassischen Betäubungsmitteln wie Heroin, Kokain oder Cannabis spielen in der Behandlung auch neue psychotrope Substanzen (NPS) wie Badesalz, Spice bzw. Kräutermischungen oder auch Lyrica eine zunehmende Rolle. Der Vortrag informiert über die Nachweismöglichkeiten, aber auch über die Grenzen der Diagnostik. Es wird ein Überblick über die Pharmakologie der einzelnen Substanzgruppen vorgestellt und anschaulich an Fallbeispielen aus der Praxis verdeutlicht.

Bei typischen Symptomen der COVID-19 Erkrankung kann die Veranstaltung nicht besucht werden.

Bitte informieren Sie sich auch direkt beim Hotel über die dort geltenden aktuellen Bestimmungen.
 

Ihre Referenten

  • Dr. rer. hum. biol. Lars Wilhelm

    Fachingenieur für Toxikologie

    Leiter Toxikologie

    LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen, Geesthacht

Veranstalter & Sponsoren

Veranstalter
  • LADR Akademie
Mit freundlicher Unterstützung von
  • Intermed