Datenschutzhinweis zur SARS-CoV-2 - Untersuchung und zum Befundabruf mittels „Mein Laborergebnis“


In diesem Hinweis erfahren Sie, wie Ihre Daten im Rahmen Ihrer SARS-CoV-2 – Untersuchung verarbeitet werden. Ab Empfang Ihres Untersuchungsauftrags ist das untersuchende Labor für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Welches Labor mit der Untersuchung Ihrer Probe beauftragt wurde erfahren Sie durch das Testzentrum. Mit Abgabe und Einsendung Ihrer Probe entsteht ein Patientenverhältnis zwischen Ihnen und dem untersuchenden Labor, auf dessen Grundlage Ihre Daten verarbeitet werden. Zur Durchführung der Untersuchung und zur Ergebnismitteilung werden Ihr Name, Ihre Adresse, Datum und Grund der Probenentnahme, Ihr Geschlecht, Geburtsdatum und Telefonnummer sowie Ihr Untersuchungsergebnis verarbeitet. Ist Ihr Untersuchungsergebnis positiv, ist das Labor nach §§ 6 ff IfSG zur namentlichen Meldung des Ergebnisses an das zuständige Gesundheitsamt verpflichtet. Ihre Untersuchungsdaten werden durch das Labor für die Dauer der ärztlichen Dokumentationspflicht von 10 Jahren aufbewahrt. Mein Laborergebnis Im Gegensatz zur Übermittlungsfunktion der Corona-Warn-App stellt Ihr Labor das Ergebnis auf einem eigenen Abruf-Server zur Verfügung. Die Bereitstellung ist Teil der beauftragten Untersuchung. Die Ablage auf dem Abrufserver erfolgt verschlüsselt. Der Zugriff ist nur über den QR-Code möglich, der Ihnen zum Abruf über die Corona-Warn-App bei der Probenentnahme übergeben wurde. Der QR-Code dient damit gleichzeitig dazu, beim Abruf Ihre Identität sicherzustellen und nur Ihnen den Abruf zu ermöglichen. Die Ergebnisabfrage erfolgt pseudonym. Die Übermittlung erfolgt SSL-verschlüsselt, so dass auch der Übertragungsweg geschützt ist. Für die Sicherheit Ihres Endgerätes sind Sie hingegen selbst verantwortlich. Der QR-Code muss sorgfältig aufbewahrt werden, denn ohne ihn ist die Ergebnisabfrage nicht und mit ihm auch Dritten möglich! Die Ergebnisse stehen Ihnen ab Bereitstellung 21 Tage zum Abruf zur Verfügung und werden dann auf dem Abrufserver gelöscht. Bis zur Untersuchungsvornahme können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten wiedersprechen, nach Untersuchungsdurchführung können Sie der Bereitstellung über das „Mein Laborergebnis“-Verfahren widersprechen. Sie können jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten Auskunft über Ihre durch das Labor gespeicherten Daten verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Berichtigung unrichtiger Personenbezogener Daten oder, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die Berichtigung, Einschränkung oder die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Ihre Rechte Sie haben das Recht, sich jederzeit bei Beschwerden zum Datenschutz unter den oben angegebenen Kontaktdaten an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden. Ebenso können Sie sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde beschweren. Diese finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html