Vitamin D, freies 25-OH- (25-Hydroxycholecalciferol)

Durchgeführt an folgenden Laboren
Indikation

Zur Beurteilung der Vitamin D-Versorgung des Patienten wird vor allem das 25-OH-Vitamin D verwendet. Diese Bestimmung erfasst aber sowohl das freie, biologisch verfügbare Vitamin D als auch den gebundenen Anteil und unterscheidet nicht zwischen ihnen.

Eine zusätzliche Bestimmung des freien 25-OH-Vitamin D kann sinnvoll sein zur Feststellung des tatsächlichen Substitutionsbedarfs, bzw. wenn der 25-OH-Vitamin D-Wert unter Substitution nicht ansteigt.

Hinweis

Keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung; nur als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) und im privatärztlichen Bereich möglich.

Material

2 mL Vollblut oder Serum (jeweils 48 Stunden Stabilität)

Referenzbereich

> 6,9 pg/mL

LADR informiert Nr. 283: Freies Vitamin D - bessere Beurteilung des Vitamin D-Status