Störungen der Zeugungsfähigkeit (Infertilität)

Definition der Infertilität


Verteilung der Ursachen der Infertilität
(WHO, 1987)

Der Begriff der Infertilität ist im deutschen und englischen Sprachgebrauch teils unterschiedlich besetzt. In Anlehnung an den vorherrschenden englischen Sprachgebrauch verwenden wir den Begriff der Infertilität im Sinne jedweder Störung der Fruchtbarkeit. Von einer Infertilität wird daher gesprochen, wenn es bei einem Paar innerhalb eines Jahres trotz regelmäßigem, ungeschütztem Verkehr nicht zu einer Schwangerschaft kommt. 

Bezüglich der Ursachen der Infertilität sind der Störungen der Fruchtbarkeit bei Frauen insgesamt häufiger als bei Männern (siehe Abbildung). 

Gemäß internationalen Leitlinien/Empfe​hlungen (für Details  siehe unten) sollte eine Untersuchung der männlichen Fertilität erfolgen bei

  • Fehlende Schwangerschaft nach einem Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehrs 
  • bzw. vor Ablauf eines Jahres bei 
  • bekannten/erwarteten männlichen Risikofaktoren für eine Infertilität (z.B. Hodenhochstand) 
  • bekannten/erwarteten weibliche Risikofaktoren für eine Infertilität (z.B. Alter > 35 Jahre)
  • Hinterfragung der männlichen Fertilität durch das Paar 

Diagnostik der männlichen Infertilität
Therapie der männlichen Infertilität